Anti-Mobbingtraining

Sie suchen Handlungsmöglichkeiten gegen die „stille Gewalt“ im Schulalltag, Jugendgruppen oder Arbeitsteams? Sie wollen aktiv etwas dagegen unternehmen? Das Anti-Mobbing-Training vermittelt theoretische und praktische Kenntnisse über den Verlauf von Mobbing, sensibilisiert für Interventionen und vermittelt notwendige Handlungsstrategien.

Inhalte, Themen und
Methoden sind:

  • Kommunikationsübungen
  • Körperarbeit und Ausdrucksübungen
  • Problemlösungsübungen
  • Haltung, Abstand, Gang sowie Mimik und Gestik
  • Selbst- und Fremdwahrnehmungsübungen
  • Rollenspiel
  • Stärken-Schwächen-Analyse
  • Konfliktmanagement
  • Eskalations- und Deeskalationstraining
  • Erlebnispädagogische Elemente

Etabliert hat sich das Training bereits in Jugendgruppen, Jugendwohngruppen sowie verschiedenen Schulen, wie Grund-, Haupt- und Realschulen, sowie in Förderschulen für lernschwache, verhaltensauffällige und geistig behinderte Schüler.
Zudem fließen langjährige Erfahrungen aus Jugend- und Familienhilfe mit ein.

Du möchtest individuelle Hilfe erhalten?

Menü