Leitbild

büro49 geht davon aus, dass Menschen ihr Leben aktiv gestalten wollen und können und danach streben, ihr Potential zu entfalten, zu lernen, sich weiterzuentwickeln, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden und diese mitzugestalten. Ungünstige Ausgangslagen, schwierige Sozialisationsverläufe oder weitere Einflüsse können Entwicklungsprozesse behindern und zur Stagnation bringen.

Unternehmensgeschichte

  • Im Dezember 2008 gründete Lars Geisler das „Lars Geisler Training-Wahre Sieger brauchen keine Verlierer“- Konzept. Zeitgleich wird die Homepage „Lars-geisler.de“ eröffnet. Die Hauptaufgabe war die Entwicklung von verschiedenen sozialen Kompetenztrainings an mehreren Schulen und der Jugendhilfe, sowie Fortbildungen für Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiter.
  • Ab Januar 2009 führt Lars Geisler das von Marco Hannak entwickelte „Gewalt-Alternativ-Training“ (GAT) für die Jugendgerichtshilfe Osnabrücker Land mit gewaltbereiten Jugendlichen mit ihm zusammen durch.
  • Im September 2010 schließen sie sich in der rechtlichen Form einer Bürogemeinschaft Marco Hannaks  „Gecko“ (seit 2005 „Gewaltprävention – Coaching – Konfliktmanagement“) und „Lars Geisler Training-Wahre Sieger brauchen keine Verlierer“ zusammen. Name: „Büro49“- Entwicklung Beratung Training“. Seitdem kontinuierliche Weiterentwicklung auf Aufbau eines neuen Pädagogen-Teams.
  • Seit 2015 ist Lars Geisler alleiniger Inhaber und Koordinator des büro49. Ziel war es, die bisherige nebenberufliche Tätigkeit in eine vollständige Selbstständigkeit umzuwandeln. Durch die Konzentration auf das büro49 konnten sich erheblich größere Kapazitäten zum Ausbau des Unternehmens eröffnen.
  • Im August 2015 gründete Herr Geisler das Bildungsinstituts49 UG -das Institut für Konfliktkompetenz. Darin erarbeitete er die konzeptionelle Entwicklung der Ausbildung zum Konfliktkompetenztrainer (KKT) am Bildungsinstituts49

Rechtliche Rahmenbedingungen

Es handelt sich bei dem büro49 um ein Inhaber-geführtes Unternehmen. Die Tochterfirma, das            Bildungsinstitut49, ist als Unternehmensform eine UG, bei der Lars Geisler der Geschäftsführer ohne geregeltes Einkommen ist. Büro49 ist ein freier Träger für Familien- und Erziehungshilfe. Büro 49 bietet Angebote in folgenden Bereichen an:

  • Trainings- und Beratungsangebote zur Konflikt- und Gewältprävention
  • aufsuchende Familienarbeit in Kooperation mit Jugendämtern, Kommunen und freien Trägern

Das büro49 hat Räume angemietet in Osnabrück, Johannistorwall 76-78, (im Haus der Unternehmerinnen). Diese dienen für die Verwaltung, für Besprechungen und für Kundenkontakte. Ein Großteil der Angebote findet in externen Räumen bzw. bei Klienten statt.

Es existiert eine Webseite für büro49 – die Fortbildung wird zurzeit auf der Domain Institut 49 angeboten – und es gibt einen Facebook-Auftritt, der regelmäßig gepflegt wird.

Das Büro im Herzen Osnabrücks ist täglich fest von 8:30-17:00 Uhr telefonisch erreichbar und durch Büroleitung und Kundenbetreuerin besetzt. Ein wichtiger Punkt in der Kontaktaufnahme zu unserem Büro ist die E-Mail Betreuung. Das Kontaktformular unserer Homepage dient dazu, den Erstkontakt herzustellen. Wir versichern, eine Rückmeldung innerhalb 24 Stunden nach einer eingegangenen Anfrage. Danach findet in der Regel ein persönliches Gespräch mit dem Auftraggeber statt, um die Modalitäten eines Auftrages zu erörtern.  Die Betreuung von Neukunden übernehmen normalerweise Herr Geisler und Frau Riepenhoff-Gensink. Durch die optimale Lage des Bürostandortes, ist das Unternehmen bequem zu erreichen. Öffentliche Verkehrsmittel sind fußläufig zu erreichen, ein Parkplatz befindet sich am Bürogebäude.

Sie möchten individuelle Hilfe erhalten?

Menü